VERANSTALTUNGEN
St. Michael Schwäbisch Hall
Treppe_Icon

STUNDE DER KIRCHENMUSIK

Samstag, 24. Februar um 18.00 Uhr

DIE WINTERREISE UND ICH

13 Paraphrasen für Orgel zu Franz Schuberts Liederzyklus op. 89
von Kurt Enßle

Orgel: Kurt Enßle

STUNDE DER KIRCHENMUSIK

Samstag, 10. März um 18.00 Uhr

JUNGE MUSIKER UND ALTE MEISTER

Werke von Bach, Britten, Mendelssohn-Bartholdy,
Vivaldi, Haydn u.a.

Chor, Orchester, Solisten und Ensembles des
Evangelischen Schulzentrums Michelbach / Bilz

Leitung: Bärbel Saknus, Susanne Boyny
und Axel Jüdt

STUNDE DER KIRCHENMUSIK

Samstag, 24. März um 18.00 Uhr

ORGELKONZERT ZUR PASSION

J.S.Bach: Präludium und Fuge c-moll
Max Reger: Introduction und Passacaglia f-moll
Felix Woyrsch: O Haupt voll Blut und Wunden
Johannes Brahms: Choralvorspiel und Fuge über „O Traurigkeit, o Herzeleid“

Orgel: Ursl Belz-Enßle

 

Bildnachweis: Christoph Baisch

KONZERT ZUM KARFREITAG

Karfreitag, 30. März um 17.00 Uhr

DURCH DEIN GEFÄNGNIS, GOTTES SOHN
IST UNS DIE FREIHEIT KOMMEN?

Vom ohnmächtigen Gott, vom Elend der Menschen und vom Flehen der Kunst

Ein Passions-Szenario

Johann Sebastian Bach:
Eingangschor der Johannespassion
„O Mensch bewein dein Sünde groß“
aus der Matthäuspassion
Ricercare á 6 aus dem „Musikalischen Opfer“

Andreas Hammerschmidt
„Zion spricht, der Herr hat mich verlassen“

Johann Kuhnau
„Tristis est anima mea“

Texte von Paul Celan

Laura Tiffany Schmid & Ensemble
Tanz und Rezitation
Kantorei St. Michael
St.Michael Baroque-Solists
Choreographie: Laura T. Schmid
Konzeption & Leitung: Kurt Enßle

Konzert mit Eintritt
Freie Platzwahl, keine Nummerierung
Karten ab 15.3. bei Hörakustik Vogelmann
Gelbinger Gasse 28, Tel: 0791/6744
Abendkasse in St. Michael ab 16.00 Uhr

Bildnachweis: Christoph Baisch

MUSIKALISCHE OSTERNACHT

Ostersonntag, 5. April um 5.00 Uhr

MUSIKALISCHE OSTERNACHT

mit dem Ensemble für Liturgie & Gottesdienst

 

STUNDE DER KIRCHENMUSIK

Samstag, 14. April um 18.00 Uhr

HALLELUJA

Neue Erkenntnisse zur Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte des gleichnamigen
Songs von Leonhard Cohen

Leonhard Cohen war einer der bekanntesten Songschreiber unserer Zeit und sein Hit „Halleluja“ wurde 2007 von der britischen Zeitschrift „Q“ in einer Rangliste als bestes Lied aller Zeiten genannt.
Ungeachtet seiner Popularität wirft das Werk samt seiner Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte bis heute eine Reihe noch ungeklärter Fragen auf.

Vortrag mit Musik von Kurt Enßle

Ensemble „Wien-ist-überall“ der Musikhochschule Stuttgart und Gäste
Leitung: Kurt Enßle

Bildnachweis: Belz-Enßle, aus der Asservatenkammer des Ulmer Münsters

 

Auszug aus der Repertoireliste

 

Veranstaltungs-Archiv

Hier finden Sie eine Sammlung an PDFs der letzten Jahre unter folgenden Kategorien

X